Shopauskunft_logo

Shopauskunft

4.95 / 5,00
51 Bewertungen
Shopauskunft 4.95 / 5,00 (51 Bewertungen)

Bedienerfreundlichkeit
Produktsortiment

Preisgestaltung
Bestellabwicklung

Lieferung
Service und Support

Andi914
23.03.2021
Bewerter über Käufersiegel
01.11.2020
Bewerter über Käufersiegel
20.09.2020
Bewerter über Käufersiegel
07.09.2020
Bewerter über Käufersiegel
05.09.2020
Bewerter über Käufersiegel
10.08.2020
Bewerter über Käufersiegel
07.08.2020
Bewerter über Käufersiegel
22.07.2020
Bewerter über Käufersiegel
22.06.2020
Bewerter über Käufersiegel
18.03.2020

Tipps zum Dartkauf

Hier finden Sie einige Tipps, Tricks und Informationen rund um den Kauf von Darts.

Worauf sollte ich beim Kauf von Dartpfeilen achten?
Für Anfänger sind grundsätzlich längere Darts empfehlenswert, allerdings sollte man so viele Längen wie möglich ausprobieren, um für sich die beste Länge herauszufinden. Zu beachten ist, dass beim Steeldart die Dartpfeile maximal 30,5 cm lang sein dürfen und nicht mehr als 50 g wiegen sollen. Bei E-Darts ist eine Länge von 16,8 cm empfohlen, sie sollten jedoch maximal 18 g wiegen zum Schutz der Elektrik ( 5% Toleranz).


Wichtige Dartbegriffe kurz erklärt:
Flights:  Sind die „Flügel“ des Darts. Ohne diesen kann ein Dartpfeil nicht richtig fliegen. Es gibt sie in unzähligen Farben und Designs.
Shaft: Die meisten Shafts sind aus Kunststoff oder Alu. Sie haben an der Unterseite ein Gewinde, an dem der Barrel festgeschraubt wird. Am hinteren Ende wird der flight festgesteckt.

Shaftkrone / Shaftring: Diese hält den Shaft zusammen, damit der Fly einen besseren Halt bekommt. Sie werden meist aus Kunststoff oder Nylon gefertigt.

Gummiring: Sitzt zwischen Shaft und Barrel und soll einem besseren Halt dienen.

Barrel: Gibt es in verschiedenen Ausführungen und Gewichten. Das angegebene Gewicht bei den Dartpfeilen bezieht sich immer nur auf den Barrel.

Spitze: Bei Softdarts sind sie mit einem Gewinde am Pfeil verschraubt, um sie austauschen zu können, falls sie abbrechen. Bei Steeldarts sind sie fest mit dem Pfeil (Barrel) verbunden.


Was kann ich tun, wenn der Fly immer wieder runterfällt?
Um den Dartfly einen festeren Halt auf dem Shaft zu geben, empfehlen sich Shaftkronen bzw. Shaftringe. Sie werden über den Fly gezogen und der Fly sitzt somit fester auf dem Shaft und fällt nicht mehr so schnell herunter.


Gibt es verschiedene Shaftlängen?
Ja es gibt sieben verschiedene Shaftlängen. Diese heißen micro (15mm), extra short (27-28mm), short (35-37mm), intermediate (41mm), medium (46-48mm) und long (66mm).


Wie hoch sollte die Dartscheibe aufgehangen werden?
Bei den Dartboards, Steeldarts oder auch Classic Darts genannt sollte der Abstand vom Boden bis zur Mitte (Bullseye) 173 cm betragen.
Bei den Dartautomaten, E-Darts oder auch Soft Darts genannt sollte der Abstand vom Boden bis Mitte (Bullseye) 172 cm betragen.


Wo sollte die Abwurflinie (Oche) sein?
Der Abstand von der Abwurflinie zur Vorderkante des Boards sollte bei Steeldarts 237cm und bei E-Darts 244cm betragen.